Rentfort-Nord

Der Stadtteil Rentfort-Nord in Gladbeck ist ein Stadtumbaugebiet im Rahmen des Förderprogramms Stadtumbau West.

Der Stadtteil ist in den 70er Jahren auf dem Reißbrett, nach dem Prinzip „Urbanität durch Dichte“ für 10000 Einwohner konzipiert, entstanden. Das Gebiet weist heute negative demografische und ökonomische Entwicklungen auf. Deutliche Indikatoren für gravierende städtebauliche Funktionsverluste sind massive Leerstände im Geschosswohnungsbau und im Einzelhandel.

Ein Aspekt der Maßnahmen zur baulichen und sozialen Stabilisierung, sowie der Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität ist das Quartiersmanagment.

Das Logo drückt sowohl den Zusammenhalt des heterogenen Stadtteils (Geschoßwohnungsbau und Einfamilienhäuser) als auch die positive Entwicklung aus.